Altersanzug, Händehygiene und Medizin live: Die Diakoniekrankenhaus Halle gGmbH stellte sich vor

13. September 2019

19_09_TagOffeneTuer_DSC_3661.jpg
19_09_TagOffeneTuer_DSC_3661.jpg
19_09_TagOffeneTuer_DSC_3661.jpg
19_09_TagOffeneTuer_DSC_3661.jpg
19_09_TagOffeneTuer_DSC_3661.jpg
19_09_TagOffeneTuer_DSC_3661.jpg
19_09_TagOffeneTuer_DSC_3661.jpg
19_09_TagOffeneTuer_DSC_3661.jpg
19_09_TagOffeneTuer_DSC_3661.jpg
19_09_TagOffeneTuer_DSC_3661.jpg

Am Freitag den 13. September 2019 lud die Diakoniekrankenhaus Halle gGmbH ein zum Kennenlernen. Der Nachmittag begann mit einem Festakt während dem die neue Eingangstafel enthüllt wurde. Sie zeigt das Logo der neu gegründeten Gesellschaft und verweist damit auf die nunmehr strukturelle Eigenständigkeit des Krankenhauses zu den anderen Geschäftsbereichen der Stiftung Diakoniewerk Halle.

Im weiteren Verlauf des Nachmittags gab es vor allem im Foyer des Krankenhauses ein facettenreiches Programm für Jung und Alt zu erleben. Besonders beliebt waren die  Angebote zumMitmachen wie etwa das Reanimationstraining, die Stände zur Händehygiene, der 'Drogen-Parcours' der Selbsthilfegruppe Blaues Kreuz oder auch verschiedene Quizze. Ein besonderes Highlight war der Alterssimulationsanzug „GERD“, der es ermöglichte mithilfe einzelner Gewichte an Gelenken und Torso sowie Brillenund  Kopfhörern in den Körper eines alten Menschen zu schlüpfen.

Weiterhin wurden wie schon in den vergangenen Jahren Führungen durch OP, Radiologie sowie Endoskopie mit besonders großem Interesse von den Besuchern wahrgenommen. Dort wurde unter anderem veranschauöicht wie eine Magenspiegelung durchgeführt wird. Die Jüngsten konnten währenddessen ihre Kuscheltiere und Puppen verarzten lassen und auf diese Weise erfahren, dass ein Arztbesuch nichts Schlimmes ist.

Kontakt

Leiter Unternehmens­kommunikation
Udo Israel
0345 - 778-6203