The Gospel Passengers

02. September 2018

09_02_Gospel-Passengers.jpg

Kirche im Diakoniewerk, 16:30 Uhr

Gospel kommt aus der Seele – das ist das Motto der Dresdner Gospel Passengers. Gegründet 1999 als Projekt aus Spaß am Singen, hat sich der Chor in seiner 19-jährigen Geschichte zusehends professionalisiert. Waren es zu Beginn vor allem bekannte Spirituals, die im Programm standen, kamen spätestens mit dem Wechsel der musikalischen Leitung zu Markus Schurz im Jahr 2013 auch einzelne eigene Kompositionen ins Repertoire. Alle Stücke sind vom Leiter eigens für die Gospel Passengers neu arrangiert worden, so dass bekannte Stücke in durchaus neuem fünfstimmigen Gewand erklingen. Das Repertoire reicht von Klassikern über Kompositionen von Leonhard Cohen und Bill Whiters bis zu den Les Humphries Singers. Und auch vor aktuellen Hits macht der Chor nicht halt. Spätestens wenn Calvin Harris‘ „We Found Love“ erklingt ist klar, dass auch unsere aktuelle Kultur voll von Gospelanklängen ist.

Eintritt: 15 EUR