Mathilde-Tholuck-Haus

Ein Zuhause für Menschen mit Demenzerkrankungen
Mit der Pflegeeinrichtung im Mathilde-Tholuck-Haus hat das Diakoniewerk Halle ein liebevolles und liebenswertes Zuhause für Menschen mit Demenzerkrankungen geschaffen. Unser Wohnkonzept ist baulich als auch inhaltlich ganz auf die besonderen Bedürfnisse unserer Bewohner und Bewohnerinnen zugeschnitten. Dabei flossen aktuelle Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung ein.

Familiäres Zusammenleben
Die 50 Bewohner und Bewohnerinnen der zwei Wohnbereiche leben in vier Wohngruppen fast wie in großen Familien zusammen. Feste Bezugsgruppen und die vertraute räumliche Umgebung geben Halt und Sicherheit. Eine großzügig bemessene Wohnküche bildet den Lebensmittelpunkt. Daneben hat jeder Bewohner und jede Bewohnerin stets die Möglichkeit, sich in die Privatsphäre der eigenen vier Wände zurückzuziehen.

Jedes Zimmer ist mit eigener Sanitärzelle ausgestattet und besitzt einen Telefon- und Fernsehanschluss sowie einen Anschluss an das Rufsystem. Die Möblierung ist pflegegerecht.
Bilder, Bücher, Möbel und andere Dinge, die im Laufe des Lebens lieb geworden sind, können die Bewohner und Bewohnerinnen selbstverständlich in ihr neues Zuhause mitbringen.

Die Räume in den oberen Etagen können barrierefrei mit einem Fahrstuhl erreicht werden.

Im Dachgeschoss befinden sich 15 altengerechte Wohnungen.

Umlaufende Flure und klare räumliche Strukturen helfen den Bewohnerinnen und Bewohnern, sich leicht im Haus zurecht zu finden. Eine intuitive Beschilderung, farbliche Akzente und prägnante Ausstattungsdetails erleichtern zusätzlich die Orientierung.

Ein nach oben offenes Atrium, vorgelagerte Terrassen und geräumige Zimmer verleihen dem Haus einen hellen, offenen Charakter. Als besonderer Quell der Lebensfreude erweist sich zudem der Garten, der das Mathilde-Tholuck-Haus umschließt.

Unsere Pfleger, Therapeutinnen und Seelsorger sind rund um die Uhr für die Heimbewohner da. Dank regelmäßiger Schulungen verfügen sie über umfassende Kenntnisse in der aktivierenden Pflege und können auf moderne Hilfsmittel zurück greifen.

Gerontopsychiatrische Betreuungsleistungen

  • tagesstrukturierte Gruppen- und Einzelangebote
  • Gedächtnis- und Gehirntraining
  • integrative Validation
  • Aktivierung der Wahrnehmung
  • Musiktherapie, Ergotherapie
  • individuelle Biografiearbeit
  • jahreszeitliche Feste und Feiern
  • seelsorgerische Angebote
  • zusätzliche Betreuungsleistungen nach § 87b SGB XI

Kontakt

Susanne Götze
0345 - 778-7308
0345 - 778-7306
Pflegedienstleitung
Andrea Werner
0345 - 778 73 04

Das Mathilde-Tholuck-Haus wird regelmäßig durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) geprüft und bewertet. Letztmalig im November 2016. Die Einrichtung erhielt die Note 1,1 (sehr gut) und liegt damit über dem Landesdurchschnitt, der mit 1,2 angegeben wird.