Neue Chefärztin in der Klinik für Geriatrie

03. Dezember 2013

naumann_7769_hochformat_web.jpg

Seit 2. Dezember 2013 hat die Klinik für Geriatrie im Diakoniekrankenhaus Halle eine neue Chefärztin. Dr. med. Christina Naumann, übernimmt den Aufgabenbereich von Dr. med. Sabine Reuter, die Ende Juni diesen Jahres Halle verließ.

Dr. med. Christina Naumann ist gebürtige Leipzigerin und begann ihre medizinische Laufbahn als Fachärztin für  Innere Medizin. Nach einer Weiterbildung für Klinische Geriatrie arbeitete sie neun Jahre in der Abteilung für Geriatrie im Städtischen Klinikum St. Georg in Leipzig. Danach war sie 13 Jahre als Chefärztin in der Geriatrischen Rehabilitationsklinik Dresden-Löbtau tätig. Mit der neuen Stelle im Diakoniekrankenhaus Halle kehrt sie wieder in die Region zurück.

Die Altenpflege hat im Diakoniewerk Halle bereits eine lange Tradition. Schon zur Gründung des Evangelischen Diakonissenmutterhauses 1857 war sie ein zentrales Anliegen, ab 1883 existierte im Martinstift das erste Altenheim. Die Geriatrie als recht junge medizinische Fachrichtung wurde 1996 im Diakoniekrankenhaus mit einer ersten Station etabliert. Ab November 2000 wurde der Bereich durch eine Erweiterung und die Eröffnung der Geriatrischen Tagesklinik zu einem Schwerpunktzentrum ausgebaut. Die Klinik für Geriatrie im Diakoniekrankenhaus ist mit derzeit 39 Betten und 15 tagesklinischen Plätzen der größte Anbieter in der Region Halle. Eine enge Kooperation besteht mit den zwei Altenpflegeheimen des Diakoniewerks, wovon eines als Spezialbereich für Demenzerkrankte eingerichtet ist.

(Fotos entstanden beim Empfang am 06.12.13. zur Einführung von Frau. Dr. Naumann. Fotograf: Holger Volk)

Kontakt

Leiter Unternehmens­kommunikation
Udo Israel
0345 778-6203