10 Jahre höchste Qualitätsstandards im Darmzentrum DIAKO Halle

19. November 2018

19_11_Zertifizierung_Organzentren_2018__1_mam-foto-6MP.jpg
19_11_Zertifizierung_Organzentren_2018__1_mam-foto-6MP.jpg

Mit Gründung des Darmzentrums am Diakoniekrankenhaus im Jahr 2008 ging zugleich die erstmalige Zertifizierung der Behandlungsqualität durch das Prüfinstitut OnkoZert der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) einher. Patient*innen des Versorgungszentrums wird somit eine Behandlung nach modernsten, qualitätsgesicherten Vorgehensweisen garantiert.

Die interdisziplinär vernetzte Versorgung von Darmkrebspatient*innen im Organzentrum wurde seither jährlich durch die beiden unabhängigen Institute überprüft. Mit der neuesten Zertifizierung in diesem Jahr wurde die Einhaltung der hohen Qualitätsstandards im Darmzentrum damit zum zehnten Mal offiziell bestätigt.

Besonders hoben die Prüfer*innen die hohe fachliche Expertise der Ärztinnen und Ärzte des Krankenhauses und ihrer Kooperationspartner hervor. Gleiches galt dem neuerarbeiteten und sehr gut strukturierten onkologischen Pflegekonzept.

Bei der Überprüfung des Lungenkrebszentrums zeigten sich die Prüfer*innen besonders von der vollumfänglichen fachlichen Ausbildung und kontinuierlichen Weiterbildung der Mitarbeiter*innen beeindruckt und betonten zusätzlich die vorteilhaften infrastrukturellen Voraussetzungen zur Versorgung der Patient*innen vor Ort.

Die Abläufe und Standards der Organzentren unterliegen einer jährlichen Überprüfung und Beurteilung durch unabhängige Fachexpert*innen. Bei Einhaltung aller geforderten Kriterien wird das Zertifikat erneut ausgestellt. Die Auditierung garantiert Patientinnen und Patienten eine hohe und individuelle Versorgungsqualität der Einrichtungen gemäß der Leitlinien und internationaler Standards.

Kontakt

Leiter Unternehmens­kommunikation
Udo Israel
0345 - 778-6203