„Lebenswege“ - Ausstellung im Krankenhausfoyer

16. August 2014

gabriele-sommer.jpg

Für die meisten Menschen hält das Leben eine Reihe unvorhersehbarer Wendungen und Überraschungen bereit. Pläne werden über den Haufen geworfen, Wünsche verändern sich. Manchmal stehen wir vor unerwarteten Herausforderungen.

Für die Jugendlichen und jungen Erwachsenen der JA Raßnitz hat sich die Lebenssituation bereits in frühem Alter drastisch verändert. Was darauf folgt ist ebenso ungewiss. Einsicht und positive Wendung oder Verzweiflung und Aufgabe?
Das ist die Situation, in der Pfarrerin Gabriele Sommer den jungen Menschen Begleitung anbietet. Sie arbeitet als Seelsorgerin und steht sowohl für Gespräch und Beratung wie auch für Meditation und kreative Beschäftigung bereit. Ein Medium in ihrer Arbeit ist Farbe. Die jungen Männer sind angehalten zu einem Thema, zu einer Frage ihre Gedanken farblich auf Papier zu bringen. In Gruppenarbeit entsteht aus den Ergebnissen häufig eine gemeinsame Collage.

In der Ausstellung „Lebenswege“ sind solche Collagen zu betrachten. Sie vermitteln auf subtile Weise Erlebnisse, Ansichten und Fragen der jungen Männer. Überraschenderweise herrschen in den Arbeiten viele fröhliche Farben vor. Details werden erst nach längerer Zeit deutlich. So verhelfen die Arbeiten nicht nur den Schöpfern zu neuen Einsichten, auch Betrachtende erhalten Impulse und Inspirationen.

Im Rahmen der 14. Halleschen Nacht der Kirchen wurde die Ausstellung „Lebenswege“ im Foyer des Diakoniekrankenhauses eingerichtet. Sie ist zu sehen bis Anfang Dezember – Eintritt frei.

Krankenhausfoyer, Mühlweg 7

Kontakt

Leiter Unternehmens­kommunikation
Udo Israel
0345 - 778-6203