Plakate und Postkarten mit Jahreslosung

25. Februar 2019

19_01_Jahreslosung_Gewinner_web.jpg

"Beim 34. Psalm habe ich sofort an den Krieg in Syrien und an die vielen Ungerechtigkeiten in der ganzen Welt gedacht und wie schön es doch wäre, es gäbe überall Versöhnung und Frieden, egal welchen Glauben man hat.“

So beschreibt Fatima aus Syrien ihre Gedanken zur diesjährigen Jahreslosung „Suche Frieden und jage ihm nach“. Sie ist die Gewinnerin des Bildwettbewerbs, welcher vom Diakoniewerk  im vergangenen Jahr initiiert worden war. Mitarbeiter/innen und Freund/innen der Einrichtung waren aufgerufen worden, sich auf die Suche nach Motiven zur Jahreslosung zu machen und diese in den Wettbewerb einzusenden.

Aus den Einsendungen hat sich die Jury des Wettbewerbs für die Zeichnung der zwölfjährigen entschieden, die sich selbst lange um ihre Großeltern, Tanten und Onkel in den syrischen Kriegsgebieten sorgen musste.  Fatima selbst ist hier geboren und aufgewachsen und ein Teil ihrer Familie konnte vor fünf Jahren nach Deutschland nachkommen. Auf dem Gewinnerbild stehen sich die in der Familie oft präsenten Eindrücke aus dem Krieg im Heimatland mit dem Wunsch nach Frieden und Versöhnung unter dem Leitspruch der aktuellen Jahreslosung gegenüber. „Es ist der ‚Hingucker-Effekt‘, der überzeugt hat. Nicht nur aufgrund der kindlichen Eindringlichkeit, mit der das Bild gemalt wurde, wurde dies als ‚das schönste Bild‘ herausgesucht. Man spürt dem Bild die Anstrengung und Auseinandersetzung mit dem Thema Frieden ab und erahnt die ganz persönliche Geschichte hinter dem Bild“, so die Jury des Diakoniewerks zur Begründung ihrer Auswahl.

Das Siegerbild finden Sie in den Eingangsbereichen der Einrichtungen des Diakoniewerkes als Postkarte zum Mitnehmen. Außerdem wurden Plakate gefertigt, die in den Einrichtungen aushängen.

Kontakt

Leiter Unternehmens­kommunikation
Udo Israel
0345 - 778-6203