Kurzliegerstation eröffnet

13. Dezember 2018

12_12_Eroeffnung_Station_D1_II__1_.JPG
12_12_Eroeffnung_Station_D1_II__1_.JPG
12_12_Eroeffnung_Station_D1_II__1_.JPG
12_12_Eroeffnung_Station_D1_II__1_.JPG

Im Dezember 2018 hat im Diakoniekrankenhaus Halle eine neue interdisziplinäre Kurzliegerstation ihren Betrieb aufgenommen. Die Station D1.II - Kurzlieger bietet von Montag bis Freitag zwölf Betten für Patient*innen mit einer Aufenthaltsdauer von bis zu fünf Tagen.

Insbesondere Patient*innen, welche sich einem orthopädischen bzw. fußchirurgischen Eingriff unterzogen haben, müssen oft nur wenige Tage im Anschluss der Operation im Krankenhaus verbleiben. Da seit November diesen Jahres auch ambulante operative Eingriffe der Fachbereiche Chirurgie/Orthopädie der Poli Reil im Diakoniekrankenhaus vorgenommen werden, hat sich die Anzahl der Patient*innen mit kurzzeitigen Aufenthalten im Krankenhaus deutlich erhöht. Die Inbetriebnahme der neuen Kurzliegerstation ermöglicht eine effizientere interdisziplinäre Versorgung der Patient*innen und entlastet zugleich die fachspezifischer ausgerichteten Stationen. 

Kontakt

Leiter Unternehmens­kommunikation
Udo Israel
0345 - 778-6203