Wieder Sehen - Ausstellung im Diakoniewerk Halle

22. Januar 2020

Bild3.JPG
Bild3.JPG

Eine Fotoreportage über die Augenhornhautspende von Alexandra Bidian

Augenhornhauttransplantationen werden in Deutschland rund 7.000 Mal im Jahr durchgeführt. Trotzdem ist das Bewusstsein über die Herkunft von Gewebetransplantaten aus der Gewebespende nach dem Tod gering. Im Rahmen ihrer Aufklärungsarbeit organisiert die Deutsche Gesellschaft für Gewebetransplantation (DGFG) die Ausstellung einer Fotoreportage. Denn: Jeder Mensch ist potenzielle*r Gewebespender*in und kann ebenso in die Situation kommen, auf ein Transplantat angewiesen zu sein. Im Sommer 2018 begleitete Fotografin Alexandra Bidian eine Patientin mit Fuchs‘scher Endotheldystrophie auf ihrem Weg vom trüben Blick zurück zum klaren Sehen durch die Transplantation einer humanen Spenderaugenhornhaut. Die Fotografin dokumentiert den Prozess von der Augenhornhautspende über die Prozessierung und Lagerung bis zur Transplantation. Die DGFG realisiert die Gewebespende von über 30 Standorten aus an mehr als 100 Krankenhäusern in ganz Deutschland. Ihren Hauptsitz hat die gemeinnützige Gesellschaft in Hannover. Das Diakoniekrankenhaus Halle unterstützt die Gewebespende. 

Ab sofort können Sie die Ausstellung im oberen Foyer des Diakoniekrankenhauses betrachten!

 

Mehr Informationen zur Gewebespende unter www.gewebenetzwerk.de.