Senioren im Alltag begleiten

25. Juli 2018

Pflegerin_Seniorin.png

Für Menschen im höheren Alter hat das Leben noch eine Menge zu bieten: Kulturangebote, gesellschaftlicher Austausch, soziales Miteinander werden wie von Jüngeren auch gesucht und als lebensbereichernd empfunden. Manchmal stehen diesem Miteinander jedoch Hürden im Wege. Die Mobilität ist durch eine Gehhilfe zwar vorhanden, aber etwas eingeschränkter, das Sehvermögen hat nicht mehr die Kraft wie vor 40 oder 50 Jahren und das Gehör war auch schon mal besser. Viele Menschen sind durch solche Veränderungen verunsichert und ziehen sich ins Private zurück, obwohl sie das eigentlich nicht möchten. An diesem Punkt setzt das Angebot Servicewohnen Plus des Diakoniewerkes Halle an. Es will Menschen Begleitung und Unterstützung anbieten, damit sie weiterhin ihren Alltag gut und sicher bewältigen und das soziale Miteinander genießen können. Während Angebote wie Bewegungseinheiten, Sturzprophylaxe, Kochkurs oder Handarbeitsgruppe sowie Serviceleistungen der Hauswirtschaft von Angestellten des Diakoniewerks bzw. der Servicegesellschaft gewährleistet werden, können bei den kleinen Dingen des Alltags wie zum Beispiel Arzt- oder Friedhofsbesuchen, Spaziergängen, Gesellschaftsspielen oder Leserunden Ehrenamtliche aktiv werden.

Gesucht werden Freiwillige, die monatlich bis zu maximal 10 h mit den Senior*innen des Altengerechten Wohnens Zeit verbringen möchten und dabei nicht nur eine gute Tat vollbringen, sondern mit freundschaftlichen Kontakten belohnt werden und im besten Fall von der Lebenserfahrung ihrer Partner*innen profitieren können.

Freiwillige melden sich bitte unter info(at)diakoniewerk-halle.de für alle weiteren Detailinformationen