Der Adventskoffer ist wieder unterwegs

01. Dezember 2017

20161211_142122.jpg
Tag12-SinaWuertenberger-1-klein.jpg
Tag20-HerrZeising-1-klein.jpg

Auch in diesem Advent schickt die Unternehmenskommunikation wieder ein ganz besonderes Stück auf die Reise: der Adventskoffer wird ab dem 01. Dezember 2017 im Diakoniewerk unterwegs sein und für überraschende Momente im Advent sorgen.

Im Koffer befinden sich Figuren, die Maria & Josef darstellen. Sie suchen Obdach für eine Nacht. Jeden Tag soll der Koffer innerhalb des Diakoniewerkes und der Tochterunternehmen weitergegeben werden. Er kann im Schwesternzimmer eine Nacht verbringen, beim Chefarzt im Zimmer stehen, eine Nacht im Pflegeheim zu Gast sein, einen Mitarbeitenden der Küche nach Hause begleiten oder die Servicegesellschaft seelisch stärken.

Im Koffer finden sich neben den Figuren unter anderem auch ein erklärendes Beiblatt und ein Reisetagebuch, in dem alle Herbergseltern ihre Eindrücke, Erlebnisse und Wünsche mit den überraschenden Gästen niederschreiben/malen/kleben können. Fotos können auf der facebook-Seite des Diakoniewerks gepostet oder an karolina.petersen(at)diakoniewerk-halle.de geschickt werden, damit sie veröffentlich werden und alle sehen können, wie die Reise von Maria & Josef verläuft.

Die Reise beginnt am 1. Dezember 2017 im Mutterhaus beim Pfortebinden. Am 24. Dezember 2017 müssen Maria und Josef pünktlich zur Christvesper im Mutterhaussaal an der Krippe des Diakoniewerks ankommen – ohne die beiden gibt es schließlich kein Weihnachten. 

Das Ganze ist ein Experiment, dessen Gelingen im Wesentlichen von jedem Einzelnen abhängt – so soll der Grundgedanke der Advents- und Weihnachtszeit, das Einstimmen und das Warten auf die Ankunft Jesu Christi, dem Heiland und Bruder für uns Menschen, auch im arbeitstechnisch anspruchsvollen Dezember in unserem Haus präsent sein. Dieser Koffer soll Türen öffnen und jedem Gastgeber einige Momente der Besinnlichkeit ermöglichen. Am Ende teilen wir alle gemeinsam die Erfahrung, dass durch uns alle die Reise von Maria & Josef möglich geworden ist.

um die Reise der beiden zu begleiten, klicken Sie hier