Erste Sportgruppe in Halle für Menschen mit Adipositas gegründet

06. Oktober 2017

17_10_adipositassport_5804.jpg
10_05_ZertifikatAdipositassport_web.jpg

Seit dem 5. Oktober 2017 haben Menschen mit Adipositas in Halle endlich die Möglichkeit sich unter fachkundiger Anleitung sportlich zu betätigen. Möglich wurde dies durch eine Kooperation zwischen dem Gesundheits- und Rehabilitations-Sportverein (GRSV) Elsteraue e.V. und dem Diakoniewerk Halle. Einmal pro Woche trifft sich die Gruppe in den Physiotherapie-Räumen im Diakoniekrankenhaus. Das Training ist Teil einer Behandlung, die neben körperlicher Bewegung auch eine Ernährungsumstellung und Verhaltenstraining beinhaltet. Nur in dieser Kombination ist die krankhafte Adipositas wirksam therapierbar.

Zum Start der Sportgruppe überreichte Andrea Holz, Geschäftsführerin des Behinderten- und Rehabilitations-Sportverbandes Sachsen-Anhalt (BSSA) am 5. Oktober 2017 ein entsprechendes Zertifikat an den Vorsitzenden des GRSV Elsteraue, Marco Christophori. Mit dieser ist der Verein bevollmächtigt, entsprechende Kurse anzubieten.

Mit der Sportgruppe geht das Diakoniekrankenhaus Halle einen weiteren Schritt auf dem Weg zur Etablierung eines Adipositaszentrums. Seit Januar diesen Jahres ist die Behandlung der Krankheit am Standort im Mühlweg möglich. Neben dem Aufbau der fachübergreifenden Behandlungs- und Betreuungsstrukturen setzt das Zentrum vor allem auch auf Information. So ist derzeit eine Ausstellung unter dem Titel „schwere(s)los“ im Diakoniekrankenhaus Halle zu sehen, welche sich künstlerisch mit den Vorurteilen gegenüber Menschen mit Adipositas auseinandersetzt. Am Donnerstag, dem 12. Oktober 2017, besteht die Möglichkeit zu einem kommentierten Rundgang.

Weitere Informationen über Adipositas und deren Behandlung bzw. zur Teilnahme an einer weiteren Sportgruppe sind erhältlich unter der Telefonnummer 0345 778-6969

Dateien: