Silbernes Zertifikat für saubere Hände im Diakoniekrankenhaus

31. Mai 2017

17_05_Saubere_Haende_zertifikat_silber_S.jpeg
haende_bunt_web.JPG

Die Belegschaft des Diakoniekrankenhauses Halle freut sich über das Zertifikat in Silber der „Aktion Saubere Hände“. Damit wird offiziell bestätigt, dass das Krankenhaus im Rahmen der Aktion erfolgreich Maßnahmen und Qualitätsstandards zur Verbesserung der Händedesinfektion umgesetzt hat. Das Zertifikat gilt für zwei Jahre.

Die „Aktion Saubere Hände“ ist eine deutschlandweite Kampagne zur Verbesserung der Handdesinfektion in Krankenhäusern, Alten-und Pflegeheimen sowie ambulanten medizinischen Einrichtungen. Durch das Bereitstellen von ausreichenden Möglichkeiten zur Handdesinfektion wird es den Mitarbeitenden möglich gemacht, die Verbreitung von multiresistenten Erregern einzudämmen. Außerdem findet einmal im Jahr ein Aktionstag statt, an dem Mitarbeitende zum Thema geschult und Wissen aufgefrischt wird.
Besonders dank des Engagements der Hygienefachkraft Katharina Blessin spielt die Händedesinfektion im Diakoniekrankenhaus Halle eine so wichtige Rolle.

Das Zertifikat ist auf jeder Station als Qualitätszeichen sichtbar ausgestellt.