Rühlmann-Orgel im Diakoniewerk mit frischem Klang

05. April 2017

17_03_Orgelsanierung2_isr.JPG
17_03_Orgelsanierung.JPG

Nach dreimonatiger Sanierung erklang die Rühlmann-Orgel in der Kirche im Diakoniewerk Anfang  April 2017 erstmals wieder für die Öffentlichkeit. Kantor Tim-Dietrich Meyer lud dafür zu einem 30-minütigen Programm ein.

Die Orgel aus dem Jahr 1908 wurde seit Anfang Januar 2017 durch die Orgelbaufirma Dutschke aus Salzwedel gereinigt und repariert. Dafür wurde der Spieltisch ausgebaut und alle Teile der pneumatischen Steuerung abgelöst. Auch die Bleirohre für die benötigte Luft wurden einer Sanierung unterzogen. Der Spieltisch und Einzelteile der Orgel wurden zur Aufarbeitung in die Werkstatt der Orgelbaufirma nach Salzwedel gebracht. In der Kirche selber wurde das gesamte Orgelwerk, also die mehr als 1.000 Pfeifen gereinigt. Schließlich folgten in den letzten Märztagen die Intonierung aller Register und die Stimmung der Orgel.

Die Finanzierung der Arbeiten erfolgte zum Großteil über Spenden. All denen, die etwas dazu gegeben haben, einen großen Dank. 

Fotos: Orgelbaumeister Dutschke bei der Arbeit und Abnahme der Orgel am 29. März 2017 (mit kantor Tim-Dietrich Meyer und Oberin Elisabeth Koch)