Großes Helau im und um das Diakoniewerk

28. Februar 2017

Bunte_Gratulation_fuer_Frau_Schmidt.JPG
Naerrische_Begegnung.JPG
Bonbonregen_vor_dem_JJH.JPG
Kamelle_sammeln_fuer_die_Faschingsfeier.JPG
Halle_Alaaf.JPG

Beim diesjährigen Rosenmontagsumzug am 27. Februar 2017 hatten die Bewohnerinnen und Bewohner des Diakoniecampus eindeutig die besten Plätze. Vor dem Mathilde-Tholuck-Haus und dem Johannes-Jänicke-Haus saßen zahlreiche Zuschauer in der ersten Reihe am Straßenrand und haben begeistert die bunten Wagen bestaunt und zur Musik mitgeklatscht. Wie die Bilder zeigen, hatten auch die Närrinen und Narren ihre Freude an den Begegnungen mit den Senioren. Möglich war die Teilnahme am närrischen Treiben dank des Einsatzes des Pflegepersonals und der Mitarbeitenden des sozialen Dienstes. 

Aber auch die Jüngsten hatten ihren Spaß: Die Kinder der Kita konnten direkt vor ihrer Tür jubeln und vorallem jede Menge Schnongse* einsammeln. Die Beute wurde dann im Anschluss gemeinsam bei der großen Faschingsfeier im Kindergarten vernascht.

Und wer den Umzug zu laut fand, der konnte sich den Fasching in kleinen Dosen holen: In der Cafeteria gab es leckere Pfannkuchen.

Kleiner Tipp für Narreteien im Büro: Die Rückstände im Locher eignen sich gut als Konfetti. (Selten sahen alte Unterlagen lustiger aus.) Aber nur noch bis Aschermittwoch ausprobieren!

 

* hallesch  für Bonbons