Mit Herz für Mensch und Gott - 160 Jahre Diakoniewerk Halle

01. Juli 2017

17_07_torte160.jpg
17_07_chronik_hagen_elisabeth.jpg
17_07_GD_160jahresfest.jpg
17_07_kuchenbuffett_jahresfest.jpg

1857 wurde das erste Haus der Diakonissenanstalt Halle geweiht. Damals noch mitten in der Stadt platziert, zielte die Einrichtung neben der Versorgung und Pflege von Kranken und Kindern besonders auf die Ausbildung von Diakonissen ab. Heute gehören zum Diakoniewerk Halle ein Krankenhaus, zwei Altenpflegeeinrichtungen, ein Angebot an altengerechten Wohnungen, ein Wohnheim für Menschen mit Behinderung und ein Medizinisches Versorgungszentrum, die Poli Reil.

 Viele Menschen im Mühlwegviertel verbindet mit dem Diakoniewerk Halle eine persönliche Geschichte. So wird mit der neu verfassten Chronik des Hauses auch ein Stück Stadtgeschichte erzählt. Der in Halle ansässige Hasenverlag nahm das Buch in die Reihe Mitteldeutsche Kulturhistorische Hefte auf und damit einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich. Autorin Nadja Hagen wählte Geschichten aus den vergangenen 160 Jahren aus, die sinnbildlich für wichtige Phasen und Entwicklungen des Hauses stehen und die Bedeutung des Halleschen Mutterhauses für die Stadt und die Region unterstreichen. Ergänzt werden die Erzählungen durch zahlreiche historische Fotos, die unter anderem aus der umfangreichen Sammlung des Malers Moritz Götze sowie dem Stadtarchiv stammen.

 Zur Präsentation der Chronik wurde auch eine Ausstellung mit Gegenständen aus der wechselvollen Geschichte des Hauses eröffnet, sowie ein kurzer Film mit Aufnahmen von Zeitzeugen gezeigt. Beides entstand durch die aktive Beteiligung der Mitarbeiterschaft sowie dem Freundeskreis des Diakoniewerks, die schon seit Anfang des Jahres das Jubiläum vorbereiteten.

 Zum Festgottesdienst in der Kirche des Diakoniewerkes erschienen mehr als 150 Mitarbeitende, Ehemalige und Freunde des Hauses, sowie zahlreiche Vertreter aus Partnereinrichtungen, Stadtverwaltung und Politik. Propst Dr. Johann Schneider verwies in seiner Predigt unter anderem auf die wichtige Rolle von Frauen bei der Gründung und Entwicklung des Hauses.
Die anschließende Kaffeetafel für alle Gäste war durch das Engagement der Mitarbeitenden reich gedeckt. Neben dem persönlichen Austausch gab vor allem ein inszeniertes Interview der Diakoniegemeinschaft einen anekdotischen Einblick in die 160-jährige Geschichte und bildete einen amüsanten Abschluss der Jubiläumsfeierlichkeiten.

 

Die Chronik ist unter dem Titel
"Mit Herz für Mensch und Gott - Das Diakoniewerk Halle" erschienen
ISBN 978-3-945377-30-7
Verkaufspreis 14 EUR