Werkandacht zur Passionszeit

29. März 2017

Liebe Mitarbeitende, liebe Diakonissen und liebe Hausgemeinde,

seit dem Aschermittwoch erleben wir gemeinsam die Passionszeit – die 7 Wochen vor Ostern. In dieser Zeit gedenken Christen weltweit an den Leidensweg Jesu, der ihn an das Kreuz geführt hat. Für viele Menschen hat diese Zeit eine besondere Bedeutung, da diese Wochen auch eine Fastenzeit sind.  Aber nicht jede und jeder verzichten bewusst auf Dinge, die ihm im Rest des Jahres Genuss bereiten. Auf jeden Fall aber sollen diese Tage vor Ostern Menschen einladen, bewusst und sorgsam durch das Leben zu gehen.

Seit mehr als 30 Jahren möchte die Fastenaktion „7 Wochen ohne“ Menschen darin unterstützen. Dabei geht es vor allem um unsere Lebensgestaltung mit uns selber und mit anderen. Dazu gibt es in jedem Jahr ein besonderes Motto. 2017 heißt es nun: „Augenblick mal! Sieben Wochen ohne sofort“. Damit lädt die Fastenaktion in diesem Jahr zu einer Zeit der Entschleunigung, des Innehaltens und des Nachdenkens ein.

Darüber möchte ich mit Ihnen in der Werkandacht am Mittwoch, dem 29.03.2017 um 12:30 Uhr in der Kirche nachdenken. Vielleicht finden auch Sie dabei Gedanken, die Sie für interessant halten und denen Sie weiter nachgehen möchten.

So freue ich mich auf Ihr Kommen und grüße Sie herzlich

Ihre Pfarrerin Regine Ammer