Luther und seine Frauen - Gemälde von Karin Jarausch

26. Mai 2017

19 Uhr im Krankenhausfoyer
Ausstellungseröffnung

Die Bilder von Karin Jarausch strotzen vor Farbe und üppiger Vegetation. Über Farben vermittelt sie Emotionen, schafft Perspektiven und verzichtet dabei ganz bewusst auf konventionelle Farbaufträge. Für die Ausstellung im Diakoniekrankenhaus Halle verlässt sie ein wenig das ihr vertraute Gebiet. Statt Landschaften und Natur, stehen Luthers Frauen im Fokus. Klassische Porträtmalerei sollten die Besucher*innen allerdings nicht erwarten. Vielmehr sind die Frauen der Reformation lediglich der Ausgangspunkt für Exkursionen in eigene Gedanken- und Gefühlswelten.

Die 1962 in Eisenberg geborene Künstlerin lernte zunächst in einer Goebelin-Weberei, bevor sie von 1980 bis 1987 Malerei und angewandte Gestaltung an der Hochschule für Kunst und Design Burg Giebichenstein bei Inge Götze studierte. Seit 1993 ist sie freischaffende Künstlerin, seit dem Jahr 2000 nahm sie Lehraufträge an den Universitäten in Halle und Leipzig an.