Rezeption:
0345 778-60

Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin

Das Diakoniewerk Halle mit seinem Krankenhaus und dem Medizinischen Versorgungszentrum Poli Reil bietet im Verbund die Facharztweiterbildung für Allgemeinmedizin an. Mediziner, welche die Weiterbildung absolvieren, können bei uns einen großen Teil der Weiterbildungsabschnitte absolvieren, ohne sich für jeden neu bewerben zu müssen.

Im Krankenhaus kann der gesamte stationäre Weiterbildungsabschnitt für die Facharztausbildung absolviert werden. Dieser beinhaltet 18 Monate stationäre Weiterbildung auf dem Gebiet der Inneren Medizin und kann in den Bereichen Allgemeine Innere Medizin, Angiologie, Gastroenterologie, Geriatrie, Pneumologie und Notfallmedizin durchgeführt werden. In der Chirurgie können sechs Monate in den Schwerpunkten Allgemeinchirurgie, Thorax- und Viszeralchiurgie absolviert werden. Die Teilnahme am Dienstsystem der Kliniken ist möglich.

Die ambulante Weiterbildung erfolgt in unserem MVZ Poli Reil. In folgenden Fachgebieten ist das möglich:

Allgemeinmedizin30 Monate
Basisweiterbildung Chirurgie6 Monate
Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde12 Monate
Haut- und Geschlechtskrankheiten6 Monate
Kinder- und Jugendmedizin6 Monate
Orthopädie und Unfallchirurgie6 Monate


Beginn und Reihenfolge der Ausbildung sind nicht vorgeschrieben. Wir empfehlen den Beginn im stationären Bereich. Die Fachbereiche und Wahlfächer können nach dem so genannten Korbmodell des Regionalverbundes Halle/Saalekreis der KOSTA innerhalb der fünfjährigen Weiterbildungszeitzeit selbstständig bestimmt und nach dem Baukastenprinzip zusammengesetzt werden. So kann individuellen Bedürfnissen entsprochen werden. Teilzeittätigkeit ist möglich.

Kontakt und Bewerbung

Ärztlicher Direktor
Dr. med. Olaf Fischbeck
Facharzt für Chirurgie / Thoraxchirurgie
0345 - 778-6504
0345 - 778-6426
Leiterin Personal & Organisation
Dagmar Sommer
0345 - 778-6225
0345 - 778-6256

Allgemeine Auskünfte zur Weiterbildung im Fach Allgemeinmedizin können über die Koordinierungsstelle (KOSTA) bei der ÄKSA eingeholt werden.